Königskette hing am Bierwagen


Jungschützen 2010

Jana Oskamp, Dirk Albrink, die frisch gebackenen Majestäten Daria Suttrup und Christopher Reifig sowie Burkhard Farwick zum Hagen und Nina Sautmann (v.l.) sind die neue Regentschaft der Jungschützen der Schützenbruderschaft St. Jacobi Nienberge.Foto: (cro)

Münster-Nienberge – Da hatten Oberst Markus Ro tert und sein Adjutant Marcel Pieper alle Hände voll zu tun: Denn bei dem Jungschützenfest der Schützenbruderschaft St. Jacobi Nienberge sollte alles mit rechten Dingen zugehen. Also standen Kontrollen auf dem Programm: Haben die Schützen auch die richtigen Socken an? Und haben sich auch alle ordentlich benommen? Schnell werden die beiden „Ermittler“ fündig. Mal hat einer der Schützen die falsche Anzugordnung, dann andere Kleinigkeiten. Doch das größte Vergehen: Der alte Jungschützenkönig hatte die Kette abgelegt und an den Bierwagen gehängt. Dort wurde sie dann „entwendet“, und so etwas geht nun einmal nicht.

Doch bevor die Jungschützen mit ihrem schon traditionellen „Alkoholsondergericht“, das am Ende immer Freibier für alle bedeutet, beginnen konnten, stand erst einmal das Jungschützenfest auf dem Programm. Dabei konnte sich Christopher Reifig durchsetzen und löste Frederik Häger im Amt ab. Zur Königin nahm er Daria Suttrup. Den Hofstaat bilden Burkhard Farwick zum Hagen mit Nina Sautmann sowie Dirk Albrink mit Jana Oskamp.

Nachdem die Thronfolge geklärt war, ging es an die Gerichtsbarkeit: So musste auch das Telefonieren während des Antretens geahndet werden – und das zog eine handfeste Strafe nach sich: Denn der Delinquent wurde kurzerhand mit Handschellen an ein überdimensionales, aus Holz gefertigtes Handy gekettet – „damit er es lernt“, so die Begründung. Doch am Ende bestätigte Oberst Markus Rotert: „In diesem Jahr waren eigentlich alle ganz brav.“

Quelle: WN Münster VON CLAUS RÖTTIG, MÜNSTER


Mehr Informationen